Unsere Geschichte

Genehmigung des Projekts
Bürgermeister Lies genehmigt im Namen der Gemeinde Waldbillig das Projekt eines Golfplatzes in Christnach.
Vorbereitungen
Claus Leske, Dipl.-Ing. beginnt die Vorbereitungen für der Genehmigungsverfahren auf kommunaler und nationaler Ebene. Das Hauptziel dieses Projekts war es, einen qualitativ hochwertigen Tourismus zu etablieren.
Erwerb des Landes
Umfangreiche Planungsaufgaben, viele einzelne Schritte im Genehmigungsprozess und der Erwerb der erforderlichen Grundstücke waren ein langer Weg. Vielen Dank an die Eigentümer der Grundstücke, die dazu beigetragen haben, den Golfplatz zu ermöglichen.
Erstes Clubhaus
Das erste kleine hölzerne Clubhaus wird gebaut. Es befindet sich im Bereich Parkplatz 1. Heute heißt es "Kid's Corner".
Übungsbereich
Eine der besten und größten Trainingsanlage in der gesamten Region wird geschaffen. Neben die 250 m lange Driving Range werden ein geräumiges Putting Green, zwei Chipping Greens und Bunker gebaut. All dies sind ideale Voraussetzungen für jedes Golftraining.
Zugehörigkeit zur FLG
In diesem Jahr wurde der Golf Club Christnach wie Golf Belenhaff in die Fédération de Golf du Luxembourg (FLG) aufgenommen. Endlich konnte der Spielbetrieb auf den ersten 9 Löchern des Parkland Course beginnen. Die ersten Clubturniere wurden organisiert.
Neues Clubhaus
Das Clubhaus wird als Betonkonstruktion mit Duschen, Umkleidekabinen und Verwaltung gebaut. Das Holzhaus wird zum "Kid's Corner".
Sealand Kurs
Die Erweiterung der Löcher 10 bis 18 des Sealand Kurses beginnt. Ein Golfplatz ist kein statisches Objekt, er muss kontinuierlich weiterentwickelt, an die Regeln und an das verbesserte Golfmaterial angepasst werden.
4 neue Löcher
Es wurden vier Löcher zum Spielen freigegeben, Löcher 10-13.
Der Sealand Kurs erwartet die Spieler
Alle Fairways von 10 bis 18 des Sealand Kurses wurden jetzt geöffnet.
Erste nationale Meisterschaft
Der Kurs in Christnach hat jetzt die Qualifikation für Meisterschaften. Die luxemburgischen Jugendmeisterschaften fanden im Juli 2005 erstmals in Christnach statt.
Erste Verbesserungen des Kurses
Einige Abschläge werden neu gestaltet und vergrößert. Einige Fairways werden verlegt.
Neues Kursdesign
Das Kursdesign wird überarbeitet und einige Grüns und Bunker werden rekonstruiert. All dies geschieht in Zusammenarbeit mit dem Mokinski-Büro, einem der größten Unternehmen für den Bau von Golfplätzen.
Blitzschutz
Ein Blitzschutzhaus mit einer kleinen Terrasse wurde für Getränkepausen bei Clubturnieren in der Nähe von Green 10 und 12 gebaut.
EPD Tour in Christnach
Zum ersten Mal wird in Christnach ein großes professionelles Turnier ausgetragen. Vom 22. bis 24. August 2011 kam die EPD Tour nach Luxemburg. Am ersten Tag fand ein Pro / Am-Turnier mit den EPD Tour-Spielern und unseren Mitgliedern statt. Es folgten drei Pro-Runden der EPD-Tour. Am zweiten Tag stellte Dennis Küpper den Platzrekord mit 62, dh 8 unter Par auf. Am Ende war Dennis Küpper auch der Gesamtsieger dieses Turniers.
Neues Konzept für den Kurs
Ein neues Konzept für die Kurse wurde aus den Erfahrungen der EPD-Tour und den Vorschlägen von 120 Pro-Turnierteilnehmern und den Amateurspielern aus dem Pro / Am Turnier entwickelt.
Umsetzung des neuen Konzepts
Umsetzung dieses neuen Konzepts. Erweiterung der Anlage, Erweiterung der Fairways, Verbesserung der Spielposition und Neugestaltung einiger Grüns.
Umbau einiger Löcher
Der weiße Abschlag von Loch 1 wird rückwärts bewegt. Das Grün von Loch 1 wird neu gestaltet und die Verteidigung durch Bunker verbessert. Die weißen und gelben Abschläge von Loch 2 wurden nach einem starken Erdrutsch repariert. Außerdem wurde das Grün Nr. 2 neu gestaltet. Alle Löcher haben jetzt 5 Abschläge; weiß, gelb, blau, rot und orange.
Der Umbau geht weiter
Aufgrund von Wildschweinschäden am Grün No. 3 musste dieses ausgiebig repariert werden. Es ist jetzt ein breites Grün mit 2 Ebenen und einem Hang in der Mitte. Grün 4 wurde ebenfalls überarbeitet, da es vor einigen Jahren beschädigt wurde. Die weitläufigen Bunker auf Fairway 4 verbergen eine alte römische Villa. Die Ausgrabungen wurden vom Archäologen Engerling durchgeführt, der einige der Funde verwendete, um eine kleine Kapelle in der Nähe von Grün 4 zu bauen. Die Löcher 11 und 13 haben ein neues Fairway-Layout erhalten. Während des Neubaus fanden wir eine archäologische Stätte und baten die Mitarbeiter des Luxemburger Museums, die Ausgrabungen durchzuführen. Sie fanden ein keltisches Grab. Der ehemalige Grabhügel wurde abgebaut und befindet sich zwischen Green 14 und Tee 15.
Der Golfclub hat eine eigene Zone im PAG
Die Gemeinde Waldbillig hat ein neues PAG entwickelt, das alle Ländereien in ihrer Verantwortung leitet. Der GCC Christnach ist jetzt offiziell als Golfzone registriert. Der Club hat auch das Land zwischen dem Putting Green und dem Compact Course erworben.
Neue Bewertung des Kurses
Der Kurs wurde von der DGV neu bewertet und erhält ein teilweise neues Design und eine Anpassung der lokalen Regeln.